Permalink

17

iMessage mit unzuverlässiger Nachrichtenübermittelung

von M. Steiger | 11. November 2011

Gestern Abend kommunizierte ich mit einer anderen Person über die «Nachrichten»-Funktion von iOS 5. Da iMessage verfügbar war, wurden die einzelnen Nachrichten via iMessage und nicht per SMS übertragen.

Heute Vormittag wusste ich, dass die andere Person nur per SMS, nicht aber per iMessage erreichbar war. iOS 5 leider versuchte die Nachricht dennoch per iMessage zu senden und die andere Person wird die Nachricht deshalb erst erhalten, wenn sie das nächste Mal per iMessage erreichbar ist … :(

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 4 Sterne aus 1 Meinungen

17 Kommentare

  1. Hey,

    Kann das vielleicht sein das du mit ihm in iMessage über die Apple-ID kommuniziert hast und nicht über seine Telefonnummer? Das geht nähmlich nicht. Etweder alles über die Nummer oder nur iMessage über die Apple-ID.

    Das kannst du sehen in dem du auf die iMessage Nachricht gehst und dann ober auf den Button “Kontakt”, dass was blau gekenzeichnet ist wurde für die iMessage benutzt.

    Das wünsche ich mir auch für das nächste Update. Wenn ich einer Apple-ID eine iMessage schicke auf den iPod und die Person ist offline, das ich dann auswählen kann die NAchricht via SMS zu verschicken. Dann wenn natürlich beides im selben Kontakt ist.

    till

  2. Wenn man beim Drücken auf die Nachricht nur “Kopieren” und “Sprechen” als Optionen erhält, dann wurde sie wohl schon über iMessage verschickt. Ansonsten kommt besagtes Popup, mit dem man sie manuell sofort als SMS verschicken kann.

    Übrigens: Wen man einstellt, dass eine iMessage automatisch später als SMS gesendet werden soll, kann das nach hinten losgehen. Dann nämlich, wenn man ein Bild oder Video als iMessage senden will, während das Empfängergerät nicht online ist. Die Folge: Wird als MMS versandt => kostet deutlich mehr, als eine normale SMS.

    • @Moritz:

      Wenn man beim Drücken auf die Nachricht nur “Kopieren” und “Sprechen” als Optionen erhält, dann wurde sie wohl schon über iMessage verschickt. Ansonsten kommt besagtes Popup, mit dem man sie manuell sofort als SMS verschicken kann.

      … bisweilen erscheint es, aber erst nach einiger Zeit. Manchmal auch gar nicht, obwohl keine Zustellung der Nachricht erfolgt. So wankt das Vertrauen in iMessage und man muss sich überlegen, wie bislang andere Kommunikationskanäle zu verwenden.

  3. Ich kann das Problem nicht nachvollziehen, bei mir funktionierte der Fallback mehrfach perfekt nach etwa 5 Minuten. Empfänger sind Telefonnummern, mein Netz ist Swisscom.

      • Also bei mir erscheint eindeutig das die Nachricht zugestellt ist. Wird ja auch angezeigt. Das die Nachricht auf dem iMessage Server liegt ist auch klar wenn der Ladebalken weg ist ;)

        Also wenn ich dann noch nichts habe ist doch klar das ich das via SMS versende. Das habe ich doch bei jedem andren Kommunikationsmittel auch egal ob SMS, WhatsApp, Mail.

  4. Habe dasselbe Problem. Mein Mann ist in Ausland. Roaming ist deaktiviert. Er enpfängt meine iMessage erst, wenn er im Hotel ist und sich Wifi aktiviert.
    Sehr dummes System meiner Meinung nach. Also habe ich unter Einstellungen —> Nachricht—> iMessage deaktiviert. So wird mein SmS ganz normal über den Anbieter versendet.

    • also das kann ich leider auch nicht bestätigen! ich war jetzt am vergangenen samstag in london und dort konnte ich problemlos SMS verschicken (sobald ich in freier wildbahn war) und meine nachrichten-app ist sofort auf iMessage umgesprungen, sobald ich wifi genutzt habe (was es ja wirklich in jedem restaurant gibt) …

      also bin irgendwie verwundert, warum das so fehleranfällig bei vielen ist?

      • @Florian:

        Das Problem liegt darin, dass iMessage auf den Online-Status des Absenders und nicht auf jenen des Empfängers abstellt. iMessage prüft vor dem Wechsel zwischen SMS und iMessage-Nachrichten nicht, ob der Empfänger tatsächlich per iMessage erreichbar ist – jedenfalls nicht immer und nicht zuverlässig genug.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.