Permalink

15

Mobiles Surfen zum Schnäppchenpreis bei Sunrise

von M. Steiger | 20. April 2010

Im «Telecom-Notizen»-Weblog von Ralf Beyeler (Experte für Telekommunikation beim Vergleichsdienst «Comparis») bin ich auf ein attraktives Angebot des Schweizer Mobilfunkanbieters «Sunrise» aufmerksam geworden: Für einen Franken (CHF 1.00, knapp EUR 0.70) erhält man einen Huawei E1692-USB-Stick zum Surfen inklusive SIM-Karte! :)

Surfen ist leider nicht kostenlos, sondern kostet pro Nutzungstag CHF 3.50 («T@KE AWAY basic»-Abonnement). Die verfügbare Datenmenge ist grundsätzlich unbeschränkt, ab 10 GB Datenmenge/Monat wird die Bandbreite reduziert. Monatliche Gebühren (üblicherweise 10 Franken) fallen dafür nicht an.

Nach «Telecom-Notizen»-Angaben ist das Angebot in den Media Markt Schweiz-Filialen in Dietikon, Dietlikon und Sihlcity (Zürich) erhältlich (vorläufig bis Ende April 2010 beziehungsweise solange Vorrat).

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

15 Kommentare

  1. Das fände ich für mich ein brauchbares Angebot für das iPad. Ich denke, ich werde das iPad grösstenteils in WiFi-Netzen verwenden. Und wenn ich es dann doch mal unterwegs brauche, kann ich für 3.50 pro Tag ohne Grundgebühr ausser Haus surfen. (Den Stick würde es natürlich nicht brauchen, aber ein ähnliches Angebot wäre schön)

    • Kann man das iPad 3G ohne Mobilfunk-Abonnement kaufen?

      USB-Stick und SIM-Karte kann man übrigens unabhängig voneinander verwenden (sofern Sunrise irgendwie involviert bleibt und man sich in der Schweiz aufhält).

      • Wenn ich das richtig sehe, kauft man in den USA das 3G-Modell ohne Vertrag aber mit AT&T-Sim-Karte. Dann kann man, wenn man es braucht, direkt vom iPad aus den Vertrag abschliessen.

        Wie das bei und dann ist, werden wir wohl erst im Mai erfahren.

  2. @ad32: das iPad wird aber ein Micro SIM verwenden die wohl nicht im USB Stick verwendet wird. Ob das ausschneiden reicht ist abzuwarten. ;) (wohl eher nicht)

    Die sollten da mal was drehen… kann ja nicht sein, dass ein Laptop, (i)Phone und das iPad alle ihre eigene Datenverträge brauchen…
    alle sollten via iPhone “tethern” (was aber nicht mit iPad geht – hab’s versucht ;)) ausser man “jailbreaked” sein Phone und macht das ganze via MiWi oder PDAnet zugänglich.

    Leider meiner Meinung nach eine unnötige Schikane/Geldmache. :(

  3. Pingback: iReview 16/2010 | ApfelBlog

  4. Immerhin deutlich fairer als in Deutschland. Denn Bei uns wird schon ab 5 GB pro Monat mobiles surfen auf GPRS gedrosselt. Der Surf Stick ist eigentlich sehr gut. Wir haben ihn hier auch im Einsatz und sind recht zufreieden. Gute Empfangsqualität für ein Stick!

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.