Permalink

90

Zeugen Jehovas Macintoshs

von M. Steiger | 08. Dezember 2007

Manche Mac-Benutzer sind süchtig, andere sind als Zeugen Jehovas Macintoshs unterwegs … ;)

(via «Joy of Tech Comic»)

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 3.1 Sterne aus 16 Meinungen

90 Kommentare

  1. @happy-buddha: Was genau findest Du denn da so geschmacklos? Ich für meinen Teil finde den Vergleich nicht von der Hand zu weisen (zumindest bei manchen Fanbo^H^H^H^H^HEvangelisten) und den Cartoon ziemlich gelungen. Vor allem die Rollkragenpullover … gut beobachtet. ;-)

  2. OSX ist genau so schlecht wie windows. Zumal man mit MAC Hardwaretechnisch nix mehr anfangen kann später. PC mit einer guten Linux Distribution wie Mint, Ubuntu oder Fedora und schon ist gut.

    An sich ist das aber ganz witzig ^^

  3. OSX ist genau so schlecht wie windows.

    Mac OS X hat viele Macken, aber im direkten Vergleich mit Microsoft Windows gewinnt für mich Mac OS X eindeutig … ich wäre froh, wenn ich beruflich auch Mac OS X nutzen könnte und mich nicht mit Microsoft Windows rumärgern müsste.

    Zumal man mit MAC Hardwaretechnisch nix mehr anfangen kann später.

    Wie meinst Du das?

    PC mit einer guten Linux Distribution wie Mint, Ubuntu oder Fedora und schon ist gut.

    Für Benutzer mit viel freier Zeit ist Linux sicherlich eine brauchbare Alternative, ja … ich habe früher auch mit Linux gearbeitet, heute möchte ich meine freie Zeit aber nicht mehr mit den entsprechenden Basteleien verbringen.

  4. Was ist denn daran geschmacklos???? Seid Ihr noch ganz sauber? Das ist ein völlig harmloser Cartoon. Geschmacklos, weil er die Zeugen Jehovas oder Computer-Nerds auf die Schippe nimmt? Die haben es doch beide verdient!!!

  5. so kinder, jetzt beruhigen wir uns wieder… und einigen uns einfach darauf, dass ich recht habe, mit folgender aussage: “das ist nicht geschmacklos sondern lustig, die zeugen sind schwachköpfe und die ps3 ist besser als die xbox360″ passt zwar hier nicht her , musste aber mal wieder gesagt werden!!!
    danke für ihre aufmerksamkeit

    p.s. brüüüschte!!!

  6. also mal ganz ehrlich ich finde das auch geschmackslos und ich versteh die ganzen vorurteile nicht ich finde das gehört sich nicht sowas ins internet zu stellen ist echt assozial

    • Was soll daran bitte geschmackslos sein? Heisst du etwa Abdullah und regts dich auch auf wenn Schwedische (?) Zeitungen Mohammed Karikaturen bringen?
      Und was sind da bitte Vorurteile? Die Zeugen Jehovas sind und bleiben eine Sekte, und versuchen halt mit sehr aufdringlichen Mitteln andere Leute zu rekrutieren.

    • hallo das stimtm ja mal gar nt das sind normale leute so wie du nau wiel sie ne andere reli haben sind die nix schlechteres sie lebn numal nach der bibel was nix schlimmes ist sie können ein ganz nomales leben führen!!

  7. Also ich als finds einfach nur dumm sowas ins internet zu stellen! Die meisten wissen überhauptnicht, um was es bei den Zeugen Jehovas überhaupt gibt! und die Zeugen Jehovas sind auch keine Sekte, sondern eine offiziell anerkannte Religion! Wenn man keine Ahnung hat, sollte man es einfach für sich behalten! Ich finds einfach nur geschmacklos!

    • Die Zeugen Jehovas sind eine Sekte… sage ich als in der Lehre Erzogene (17 Jahre)! Und das zeigt auch gleich wer hier wahrscheinlich mehr Ahnung hat… Ich finde das ganze fällt unter künstlerische Freiheit – Stichwort “Satire”

    • Liebe(r) trulla,

      es ist ist völlig egal, worum es bei den «Zeugen» vorgeblich geht, es ist auch völlig egal, ob die sich als Sekte, Kirche oder Erweckungsbewegung bezeichnen, und es ist drittens völlig egal, ob sie als Religion, Geisterbeschwörerzirkel oder Homöopathiepraxis unterwegs sind. Wenn man sich nur mal drei Minuten mit deren Grundlagen und Aussagen beschäftigt (z.B. diesem unsäglichen Heftchengeschreibsel), erkennt man sofort, dass die nur Aberglauben primitivster Sorte verbreiten, also kein Unterschied zu sonstigen religiösen Spinnern besteht. Davon brauchen wir aber wirklich nicht noch mehr.

      Alles andere als egal, sondern sogar sehr bedenklich ist der Umstand, dass durch die «Erziehung» nach den ehernen Regeln der «Zeugen» Kindern nicht nur äußerst fragwürdige Werte und Maßstäbe eingetrichtert werden, sondern auch u.U. lebenswichtige ärztliche Behandlungen verweigert werden — ich erwähne nur mal Fremdbluttransfusionen. Solche Vorschriften sind schlichtweg menschenverachtend.

    • Nun ist es also mal wieder soweit, dass Meinungen unterdrückt und Minderheiten verfolgt werden. Es ist wie immer nur gewöhnlich. Angestachelte, nicht- oder schlecht informierte Massen folgen einer allgemeinen Meinung – eben der Mainstream.

      Schon interessant, dass hier nicht die Lebensweise oder die Moral dieser Menschen kritisiert wird, sondern ihre Glaubensansichten.
      Bei den Katholiken und dergleichen interessiert sich die Allgemeinheit weder für deren Lebensweise noch für deren heidnischen und dämonischen Bräuche, die nichts mit dem Wort Gottes zu tun haben.

      Wenn es einen Gott gibt – und da bin ich mir sicher – wer darf wohl auf seine Gunst zählen? Sind es die Spiritisten, Astrologen oder Atheisten? Oder gar die Hurer, Ehebrecher und Homosexuellen? Ja vielleicht zählen sich ja auch all diejenigen dazu, die sich einen Dreck um Gottes Maßstäbe kümmern. Am Ende werden es wohl die sein, die diejenigen verspotten, Gottes Grundsätze in ihrem Leben anzuwenden.

      Ein Zeuge Jehovas zu sein und zu bleiben ist nicht gerade ein bequemes Leben. Nicht dass ich mich beschwere, jeder einzelne Zeuge sucht es sich explizit so aus und er weiss, worauf er sich einlässt. Auch wegen ebendiesen vorstehenden Äusserungen. Ja, sie sind harmlos. Sie tuen uns nicht besonders weh.

      Aber versteht ihr, Leute, es ist einfach nur so gewöhnlich und billig. Habt ihr keinen Anstand? Ihr könntet daran arbeiten.

    • Ihr Menschenbild haben Sie uns ja vortrefflich offenbart. “Hurer, Ehebrecher und Homosexuelle” … nicht schlecht.

      Und vielleicht lobt der Herr Gott am Ende doch diejenigen, die sich in Tolleranz, Harmonie und Humanismus üben. Die unbeirrt ihren eigenen Weg suchen und nicht einem Heiland hinterher trotten.

      Irgendwie sind mir unter’m Strich Religionsgemeinschaften lieber, die heute eben nicht das Missionieren auf der Fahne stehen haben. Und darüber wird sich in Bezug auf Johevas Zeugen nur lustig gemacht. Nicht mehr und nicht weniger.

    • Ich finde es durchaus bemerkenswert, wie unsouverän einige Menschen doch mit harmlosen Späßen über ihre Religion umgehen. Wer auf seine Religions- und Glaubensfreiheit pocht, wird anderen diese ebenfalls zugestehen müssen.

      Und schließlich meinen verbindlichsten Dank an Arno Nym für seinen treffenden Kommentar :).

  8. Die Zeugen Jehovas sind in Deutschland noch nicht an allen Bundesländern eine ofiziell anerkannte Religion, da magst du Recht haben! Aber ich wurde (werde) auch in einer Familie mit Zeugen Jehovas aufgezogen, und bin 13Jahre alt, und bereits getauft! Und deshalb denke ich nicht, dass man hier von mehr oder weniger Ahnung sprechen kann!

    • [ironie]
      Natürlich sind die Zeugen Jehovas keine Sekte, sie sind natürlich eine vollständig normale Glaubensgemeinschaft! Mit allem was dazu gehört: *Grosszügige* Spenden an den Oberguru, diese tollen monatlichen Hefte die ich immer sofort vor den Augen der netten Leute die mir das spendeten zerreisse :-) und nicht zu vergessen dieses tolle Quiz in diesem Heftchen!
      Wer von dieser tollen Aufzählung beindruckt war und Zeuge werden will, kann gerne von einen dieser freundlichen Leute besucht werden: http://www.stroica.com/fehlerhafte-links/
      [/ironie]

    • Ich bin auch in einer Familie mit Zeugen Jehovas aufgewachsen, bin derweil noch eine ungetaufte Verkündigerin, aber mein nächstes Ziel ist die Taufe. Zeugen Jehovas sind inzwischen schon anerkannt und wie sie auch heißen sind sie Zeugen JEHOVAS. Die meisten wissen nicht mal was das bedeutet, oder wer oder was Jehova ist. Jehova (nur zur Info) ist der Name Gottes, und ich finde es nicht wirklich in Ordnung wenn Leute schlecht über ihnen reden, weil sie nämlich auch nicht über andere schlecht reden.

  9. hallo liebe brüder und schwester …..sagen die jehovas zeugen….haha . meine mutter gehört zu den leuten die predigen gehen ,und obwohl die leuten nichts davon wissen wollen immer wieder hin gehen,meine mutter hat keine zeit mehr für die familie die muss jeden tag auf die strasse n ihre falchen hefte verteilen,und an jede tür klingeln.meine mutter ist sehr ausländerfeindlich obwohl sie selbst ausländerin ist .ich bin ihre tochter mein mann ist moslem das ist ein grund um mich aus der familie zu verstossen .sie kann es nicht ertragen das mann nicht an ihre sekte zu gehört .und ihre brüder und schwester sind genau so ich kenne diese leuten seit 20 jahren.ich bette das meine mutter aus diesen zwang austritt. danke fürs zuhören

    • Deine Mutter zwingt niemand nach draußen zu gehen und zu Predigen …….. Es erfreut nur einen wenn man sieht welche geistlichen vortschritte ein interessierter/interessierte macht ….klar gibt es da auch Leute die uns hassen und die tür vor der Nase zu schmeißen aber man gibt die hoffnung nie auf noch Leute zu der wahrheit zu bringen ……und das macht halt spaß gottes wort zu Predigen …..

  10. Hallo die Zeugen Jehovas sind toll denn ich bin eine von dennen . Sie sind sauber und nicht wie die Menschen in der Welt.!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • Was? Die Zeugen Jehovas sind nicht “wie die Menschen in der Welt”? Ich wusste schon immer dass sie Alien sind!
      Bringt euch alle in Sicherheit!

    • Aussagen wie diese bestätigen mich immer darin das religiöse Verblendung letztendlich aus einer ganz niederen Menschlichen Empfindung resultiert: Eitelkeit.

      Jeder Glaubt er gehört zu den erleuchteten, erlösten, etc. und die anderen sind unrein, unsauber, ungläubig – kurz schlechter. Wie Armselig.

  11. @fojan:

    1. Ein Kommentar hätte genügt.

    2. «http://—» ist keine gültige Internet-Adresse. Ich habe «http://—» deshalb aus Deinen Kommentaren entfernt und bitte Dich für die Zukunft, nur noch gültige Internet-Adressen für Deine Kommentare zu verwenden.

  12. Allein die Diskussion hier ist die leibhaftige Bestätigung, dass Apple-Fans scheinbar humorlose Sektierer sind! Kann denn Keiner mitlachen?

  13. hallo leute bitte helft euch selbst und macht diese satanisten nicht auf wenn die bei euch klingeln.erst nehmen dir deine freiheit dann deine familie.

    • Wieso denn? Ich mache denen immer auf. Die wollen mir dann bloß nie glauben, dass ich ich bin. Und nur, weil ich kein unsichtbares Gespenst bin und auch nicht über den Wassern schwebe, sondern lieber gut sichtbar auf meinem Stuhl sitze. Hmm, vielleicht sollte ich ihnen das nächste Mal nicht wieder Kaffee anbieten, sondern lieber Weihwasser. Oder Meßwein. Und ’n Pfeifchen Weihrauch …

  14. Jeder kann ja seine eigene meinung haben, aber man muss andere leute nicht irgendwie beschimpfen, ums seine eigene Meinung zu vertreten, dass kann man auch normal machen!

  15. Geniale Karikatur dieser Nervensägen, denen ich jedes Mal klarmachen muss, dass ich weder getauft noch christlich – gläubig, aber dafür ein umso überzeugter Heide bin. Ich habe mir zum Spaß mal eine dieser bunten Broschüren geben lassen und ich muss sagen, das ich fassungslos bin, was dort gelehrt wird. Passend wäre der Spruch: “Euer Gott wurde ans Kreuz genagelt? Meiner hat nen Hammer.” ;)

  16. Pingback: mac | Der Gast Account in Snow Leopard | macfidelity

  17. Das Bild trifft es 100%ig. Die meisten übertreiben es einfach mit ihren Mac Wahnsinn. Es genügt nicht einfach zu akzeptieren das Apple ein funktionierendes vollständigres Produkt liefert es wird auch noch in alle Himmel gejubelt. Das Woz die Grundstein gelegt hat wird dabei völlig ausser acht gelassen. Die meisten Mac-Jünger wissen mit Woz nicht anzufangen… Traurig. Akzeptiert einfach das die Macintosh Rechner okay oder vernünftig sind und Ende. Würde Microsoft eigene Hardwarebauen wäre sie sicher genauso gut und stabil wie alles was von Apple kommt.

  18. ICH BIN ) JAHRE ALT UND MAG DIE ZEUGEN JEHOVAS MEINE MUTTER IST EINE ICH AUCH ICH FINDE trulla HAT VON ALLLLEN RECHT !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    FOJAN

    • Solange sie sich in den Kommentaren zu diesem Blogeintrag tummeln, ist es akzeptabel … in den Kommentaren zu anderen Blogeinträgen werde ich in Zukunft etwas strenger moderieren müssen.

  19. An “ich”
    genau so ises.
    Wer das ganze nicht will, ist selber schuld, und bekommt dann auch nichts von uns aufgeträngt.
    Nathürlich gibts auch bei “uns” einige seltsame Menschen, die dann meinen, den Leuten unbedingt etwas aufdrängen zu müssen, wenn ich nicht zu den Zeugen Jehovas gehören würde, würde ich die Zeugen Jehovas vielleicht auch nicht wirklich mögen. Und meistens die, die die ZJ nicht mögen, werden dann auch von diesen “seltsamen Menschen” besucht. Also ich muss schon dagen, dass ich da auch ganz schönt genervt wäre, und mir ziemlich blöd vorkommen würde.
    Aber es ist so, die meisten haben Humor, sind nett, und rennen auch nicht durch die Nachbarschaft und wollen die Nachbarn “beschwören” …
    Und ich habe auch sher viele Freunde in der Schule, die es auch einfach akzptieren, dass ich eine Zeugin Jehovas bin.

  20. also ich weiß net was ihr habt …bin zwar kein zeuge habe auch nix gegen die . an ihnen könntet ihr euch mal nen beispiel nehmen. außerdem sind sie in Deutschland eine anerkannte Religionsgemeinschaft.

    euer wissen ist echt lächerlich….

  21. …es ist für mich unverständlich, wieso eine solche Karikatur, die sicherlich mit humoristischem Hintergrund entstand, eine solche Glaubensdiskussion hervorrufen kann. Weder der Glaube der Zeugen Jehovas noch die Vor und Nachteile eines jeden (Betrieb-)Systems (ob Glaube oder Computer) werden hier in der Gänze erfasst.

    Jeder, ob Mac-Fan oder Zeuge sollte diese Karikatur als das nehmen was es sie ist, eine überspitze und satirische Darstellung einer nicht von der Hand zu weisenden Tätigkeit, die nun man sowohl für die Zeugen Jehovas als auch für “manche” Mac-Fans zutreffend ist. Oder wollen die hier anwesenden Zeugen Jehovas etwa abstreiten, dass sie zu einer der am meisten missionarisch tätigen Glaubensgemeinschaften zählen?! Ich selbst, ein Mac-Fan, der sich auch Kritik daran erlaubt, kenne diese “bekehrenden Reden” nun mal auch in Hinblick auf die Frage: Apple oder nicht-Apple.

    Also lachen wir doch einfach mal alle herzlich darüber! Einzige Folgen könnten Lachfalten sein… ich versprech’s!
    Humor ist vielschichtig… meistens harmloser, wenn man nicht alles auf die Goldwage legt…

  22. Pingback: Sockenblog » Links To The Past #7

    • Ich respektiere den Glauben anderer Menschen, solange sie mich nicht damit belästigen … bei den Zeugen Jehovas ist dies bisweilen nicht gegeben, aber dennoch scheint mir Deine Wortwahl etwas hart ausgefallen zu sein.

      Hast Du schlechte Erfahrungen mit den Zeugen Jehohas gemacht?

    • Du kennst uns Zeugen Jehovas garnicht .
      Wir sind keine sekte wir wollen nur den menschen helfen näher zu gott zu kommen .

  23. Oh Mann/Frau!

    Irgendwie artet die Diskussion hier ins Lächerliche aus … allein schon wegen der ganzen Rechtschreibfehler!!!

    Aber mal ernst: bevor ich nen Mac hatte dachte ich, ein BlueScreen gehört einfach zum Computer dazu … und jetzt weiß ich, dass es auch ohne geht!

    ERGO:… die Karikatur bringt mir auf den Gedanken, dass die Leute vielleicht doch mehr wissen als mein Pfarrer … hab in der Nachbarschaft welche und so schlimm scheinen die auch nicht zu sein! …

    1. Und zum Thema (nicht)Sekte: was soll’ der ganze Aufstand??? … Jesus, Luther, Calvin und einige weitere wurden auch als Sektierer bezeichnet … es kommt auf drauf an, auf welcher Seite man steht…(und ob die/der-jenige im Weg steht oder nicht). Hört sich krass an … ist aber (leider) die Geschichte und hoffentlich auch Vergangenheit!
    2. Schon mal darauf geachtet, dass sog. Sektenbeauftragten so ziemlich immer einer (groß)Kirche zugehören??? Als ob die Interesse daran hätten, ‘Konkurrenz’ als etwas Positives darzustellen???
    3. Und wenn ich aus nem Kegelclub oder Kaninchenzüchterverein (sorry für den Vergleich, aber was besseres fällt mir nicht grad ein) rausfliege oder ‘gegangen werde’ so ist es wohl logisch, dass ich darüber nichts gutes berichten werde! Soviel zum Thema ‘Aussteiger und deren Glaubwürdigkeit’!

    Es ist schon armselig, dass man jeder Meldung im Radio, TV, Internet sofort Glauben schenkt aber wenn die Leute ‘live’ an der Tür stehen sich doch nicht traut zu fragen… Ich glaub, ich lad’ mal meine Nachbarn zum Kaffee ein … auch wenn’s dann Streß mit dem Pfarrer gibt, der läßt sich ja ehe nie bei uns blicken!

    von daher: ihr könnt froh sein, dass ihr die Erleuchtung des heiligen MACs habt & habt Mitleid mit all den armseligen Windows-Usern, die niemals aus der Dunkelheit des Blue-Screens herauskommen und das Splash-Screen eines Macintoshs zu Gesicht bekommen können!

    Amen

  24. Meine Güte, was geht denn hier ab.
    Das ist doch nur eine Karikatur. Es geht hierbei doch gar nicht darum ob die Zeugen Jehovas eine anerkannte Religion ist oder nicht oder wer dumm ist und wer nicht.
    Wie viele Karikaturen gibt es bitte von der Katholischen Kirche?
    Kommt mal alle wieder runter vom Ross.

  25. Für mich ist dieser post hier und vor allem die Kommentare so richtig schön um von nem stressigem Tag abzuschalten… Immer wieder lustig wie die eine extreme Gruppe, egal welcher Art, auf Kritik in Form von Komik reagiert. Selbst wenn hier zeugen Jehovas unterwegs sind, dann sieht man doch wie schlecht sie sich selber fühlen wenn sie so reagieren. Naja macht mal weiter, ich hol mir Popcorn.

    Manchmal kommt es mir so vor als ob solche Gruppen das komplette Netz nach Kritik durchsuchen um dann darauf zu reagieren.

    Achja: meine Bilanz: sehr gut, 5 Leute zum Umstieg “gebracht”

    MfG

  26. Also mal ganz ehrlich Leute!
    Ich bin auch ZJ, und ich musste trotzdem lachen!
    Hallo? Wenn man sowas nicht von etwas ernstem, und wirklich… Naja, wie soll ich sagen, “schlecht, oder böse gemeintem” unterscheiden kann, dann weiß ich auch nicht!
    Manche finen die Zeugen Jehovas dumm, lächerlich oder nervend.
    Kann ja alles sein. Aber das ist deren Sache, und damit müssen wir uns doch nicht auseinandersetzen.
    Und wenn man darüber nicht lachen…
    :D Gute Karikatur. Ist ja nichts falsches Dran.!

  27. Ich finde die Karrikatur gelungen, obwohl ich ein ZJ bin. Ich kann da nichts schlimmes erkennen. Religiöse Themen braucht man im Internet eh nicht zu diskutieren, da das meist im Schutze der Anonymität ausartet. Und wer zu ZJ “Nein Danke” sagt wird auch nicht belästigt.

    Ganz im Gegenteil zu radikalen Mac Usern. =;o)))

  28. Zeugen jehovas sind normale Menschen wie jeder auch bloß die ansichten sind etwas anders.
    Ich selbst bin eine ich bin erst 13 jahre alt und kann gut bezeugen das die Zeugen jehovas keines falls eine sekte ist , das was die da oben schreiben ist nichts außer Lügen.
    Wir Zeugen jehovas versuchen nur den menschen zu helfen wenn sie aber selbst nicht wollen zwingen wir sie nicht.

  29. Hallo an alle Voreingenommenen und Humorlosen:
    Der Comic ist lustig und wohl nicht böse gemeint. Damit kann man leben wenn man es richtig versteht. Der Vergleich ist ja gar nicht schlecht.
    Nur wenn jemand die Zeugen Jehovas eine Sekte nennt hat er sicherlich noch etwas für seine Allgemeinbildung zu tun. Die haben wenn man es objektiv betrachtet den gleichen gesetzlichen Stand wie die beiden “grossen” Kirchen in unserem Land.
    Vergleicht man aber einmal deren Handlungsweisen, nicht nur in der heutigen Zeit, so stellt man fest, dass die Zeugen Jehovas sich wirklich an biblische Grundsätze halten und tatsächlich Frieden untereinander haben. Für sie ist die Bibel die einzige Authorität und durch ihr Verhalten ehren Sie Gott und führen ein sinnvolles Leben wenn sie auch manchmal dafür verspottet werden.
    Man sollte sich wirklich beim nächsten Besuch mit ihnen unterhalten und man bekommt wichtige Fragen beantwortet. Das ist bestimmt sinnvoller wie unsachliche Kritik. So kann man sich selbst ein Bild von diesen freundlichen Menschen machen denn sie haben gute Absichten und wollen bestimmt niemanden belästigen.

  30. Ein frohes neues Jahr 2001 Euch allen zusammen!

    Durch Zufall (Googlesuche, Intego, Meinung) hier gelandet und als Zweites diesen Thread angeklickt, bin ich erstaunt, daß…

    1. die wenigsten hier lesenden User Satire oder Ironie verstehen und diesen guten Comic als “geschmacklos” einordnen.
    2. sich scheinbar alle Zeugen hier innerhalb kürzester Zeit versammelt haben. Ist Euch langweilig oder gebt Ihr die URLs weiter?
    3. sich auch so weltoffen gebende Zeugen wie <> anmassen, über die Gläubigen der anderen Kirchen zu urteilen.

    Ich sehe mich als Reisenden in der Zeit, nutze Computer in jeglicher Form und Betriebssystem. Ich glaube daran, daß ich als kleiner Teil eines Plans von einer großen Kraft, Macht -=nenn es, wie Du willst=- erschaffen wurde – genau, wie Ihr alle auch. Ich glaube nicht, daß irgendeiner da draußen besser oder schlechter ist, weil er Zeuge, Moslem, Katholik, Jude oder sonstwas ist.

    Ein schönes Zitat zu dieser, meiner persönlichen Überzeugung findet sich in einem alten Liedtext einer Heavy Metal Band:

    “We believe that the phenomena of nature
    Are the expression of infinitive intelligence
    We express our belief that all forms of life
    Are manifestations of spirit
    And thus, all men are children of God”

    Die Betonung liegt auf “ALL MEN”!
    Aber ich weiß, daß es Menschen gibt und immer wieder geben wird, die denken, daß sie aufgrund ihrer Hautfarbe, ihres Glaubens oder ihrer Zahncreme besser sind und höher stehen als andere. Einfach nur traurig und primitiv.

    Für mehr Toleranz und Freiheit in den Köpfen!
    Tom

    • Ich denke, dass Mac-Fans, denen dieser Cartoon geschmacklos vorkommt, sich einfach nur zu gut wiedererkennen und den Vergleich nicht ertragen. So gesehen geben diese Damen und Herren dem Cartoon durch ihre Abwehr ja vielleicht nur recht? ;)

      Ich finde den Cartoon super!

  31. Eine sehr zu Herzen gehende ERFAHRUNG! 03.2009 Dies ist eine echte Erfahrung die an einem spanischen Kongress erzählt worden ist Ein junger Pionier von jungen 22 Jahren klingelt an der Tür eines Hauses. Der Wohnungsinhaber war sehr wütend über die Anwesenheit des Bruders. Der Mann sagte zum jungen Bruder er solle dort vor der Tür warten; er kam bewaffnet zurück und erschoss den jungen Bruder vor der Tür. Der Bruder starb noch vor Ort und Stelle. Während des Gerichtsverfahrens äußerte der Wohnungsinhaber er würde die Zeugen Jehovas hassen und hätte davor gewarnt, die erste Person zu töten die an seine Tür klopfen würde. Der Wohnungsinhaber wurde zu einer Freiheitsstrafe von 15 Jahren verurteilt. Als die Jahre vergingen und der Wohnungsinhaber aus dem Gefängnis kam , wurden die Brüder der Versammlung darüber unterrichtet und gebeten diesen Wohnungsinhaber und seine Tür zu meiden. Es gab jedoch einen Bruder der den Wunsch hatte dennoch an dieser Tür zu predigen Die Brüder warnten diesen Bruder zu seinem Wohl nicht dorthin zu gehen; aber der Bruder bestand darauf dort predigen zu gehen; so erhielt er die Erlaubnis dem Wohnungsinhaber predigen zu dürfen. Der Bruder war der Meinung, dass dieser Mann durch die vergangene Zeit im Gefängnis sich bestimmt geändert hatte; also ging er zu dem Haus des Mannes, der einen jungen Zeugen Jehovas getötet hatte. Der Mann war sehr überrascht ihn zu sehen, und fragte ihn , ob er wüsste, dass er einen von Ihnen getötet hatte. Der Bruder sagte, er wüsste es. Der Wohnungsinhaber war äußerst geschockt. Er war so interessiert daran zu erfahren, was für ein Mensch in der Lage ist, an seine Tür zu klopfen nach dem, was er getan hatte und so bat er diesen Bruder rein. Es wurde ein Studium begonnen. Monate vergangen, und die Wahrheit wuchs immer mehr im Herzen des Mannes. Er war zu der Erkenntnis erlangt das es einen Gott gab der in großem Maße, sogar die größte Sünde verzeiht. Seine geistlichen Fortschritte waren offensichtlich, aber die Einladung zu den Versammlungen lehnte der Mann immer wieder ab. Er sagte, er könne nicht im gleichen Raum mit den Eltern des jungen Bruders sein, solange diese ihm nicht verziehen hätten. Der Bruder erzählte ihm, dass dies nicht notwendig war. Jehova hatte ihm bereits vergeben. Doch der Wohnungsinhaber bestand drauf; so fragte der Bruder ihn: ” Musst du wirklich die Vergebung der Eltern des jungen Bruders haben, Gott hat dir schon vergeben!!” Der Wohnungsinhaber bestand drauf. Der Bruder sagte daraufhin: “Dann sei dir verziehen, denn ich bin der Vater von dem Jungen den du getötet hast.” Der Mann war fassungslos. Heute dienen beide in der gleichen Versammlung und warten gespannt auf den Tag an dem Jehova den jungen Bruder auferstehen lassen wird. Diese Erfahrung zeigt den Wert der wahren Vergebung.

    • Wirklich höchst ergreifend. Diese Erzählung hat mich gerade zum fundamentalen Entschluss bewogen, trotz tiefsitzender moralischer Bedenken zur Knarre zu greifen, sollte einer von Jobs Witnesses an meiner Tür klingeln. Und das nur, damit ich mich nach dem Knast mit seinem Vater verbrüdern kann, die OS-Versammlung mich verlorenen Sohn allenfalls in ihre gütige Mitte nimmt, wir brüderlich vereint und vor innerer Spannung Äpfel anbeissend auf den Tag warten, an dem der barmherzige Steve sich anschickt, den “Apple II” wieder auferstehen zu lassen.

      Das nennt man einen wahren Macinzeugen, oder?! Und um der möglichen Kommentar-Flut aller von gerechtem Zorn beflügelten Spassbremsen einen Hauch Wind aus den Segeln zu nehmen, meinen eben getippten Sondermüll könnt ihr – im Gegensatz zum obigen erfrischend frechen Cartoon – getrost in Euren Geschmacklos-Ordner click-and-dragen. Dies obwohl, zu meiner Verteidigung, ich mich angesichts dieses jugendfreien Blogs mächtig in bescheidener Zurückhaltung übe…

      Zuguterletzt noch ein garantiert spottfreies 3mal Hoch auf Toms Plädoyer vom 1.1.11 für eine offene, tolerante, einander nahe, freie, liebevolle, sich gegenseitig die Hand reichende, plattformübergreifende Gemeinschaft von lebensdurstigen Weltmenschen die jede Andersartigkeit zu einer persönlichen Bereicherung machen!!

      ALL-MEN

  32. @ alle poster: ihr gehört alle in einen sack. und auf den sollte man dann mal drei stunden mit knüppeln einschlagen. dann passt es wieder und ihr könnt evtl. mal klar denken. was für eine zeitverschwendung und was für ein hirnlose geschwätz hier – auaaaaaaaaaaaaaaaaa

  33. aha.
    Schöne Erfahrung, find ich persönlich eigentlich schon ganz schön, nur hat niemand danach gefragt!
    @gott : durch deinen Beitrag hast du dich selbst an der Diskussion beteiligt, also war dein Kommentag einfach nur unsinnig!
    Ich persönlich finde es eigentlich ganz interessant, dass es soo viele Gerüste gibt, und dass es so viele Leute gibt, die sich die Mühe machen, diese in die Welt zu setzen.
    Meine beste Freundin ist eine Zeugin Jehovas, und sie ist völlig n o r m a l!
    Viele Leute behaupten, ZJ dürften keinen Alkohol trinken, keine Filme schauen oder auch keine Fernseh schauen. Viele Leute behaupten, dass das Internet tabu wäre oder Computerspiele.
    Allerdings ist das alles nicht der Fall! Es stimmt ZJ rauchen nicht, aber ganz ehrlich, ist da etwas falsches dran? Niemand kann mir erzählen, dass rauchen irgendwie nützlich oder gut wäre! ZJ trinken Alkohol, aber das in einer natürlichen und völlig akzeptablen Menge, was ich persönlich eher vorbildich, als zum verurteilen ansehe. Man kann auch Party machen, ohne so betrunken zu sein, dass man nicht mehr weiß, wer man ist, oder was man macht!
    In Prinzip sind ZJ einfach nur Leute, die einen eigenen Glauben haben, wie jeder andere hier (was ja auch unverkennlich ist)! Der kleine, und doch so erhebliche Unterschied ist, dass diese Leute für ihren Glauben einstehen und ihn auch vertreten. Sie zucken nicht schon beim kleinsten Widerstand zusammen und ziehen sich zurück!
    Und wichtig: Sie wollen einen weder bekehren, noch wollen sie dein Geld, da sie von freiwilligen und anonymen Spenden leben (bzw. so ihre “Organisation” unterstützen).
    Ich wollte nie ihren Glauben annehmen, doch hab ich mich immer für andere Glaubensrichtungen, Religionen und Kulturen interessiert. ZJ haben mir ganz sachlich und unverbindlich Informationen vermittelt, die für mich persönlich sehr interessant sind.
    Man kann gut mit ihnen umgehen, ohne gleich bekehrt zu werden!
    MFG,
    Lola.

  34. Zeugen Jehovas

    Zeugen Jehovas sind Anhänger einer Religon die sich nach Gottes Maßstäben halten.
    Sie verhalten sich neutral trotz schweren Versuchen,wie Gefägnisstrafen,Druck und Schlägereien und denoch benutzen sie keine Gewalt
    und bleiben ihrem Gott Jehova treu.Zeugen Jehovas gab es nach Bibel schon seit Anfang der Menschheit.Sie blieben,aber nach
    Johannes Tod für ca. 2000 Jahre unbekannt und wurden,dann in den 1870er-Jahren von Charles Taze Russell bekannt gemacht,
    dieser war ein reicher Mann und besitzte ungefähr 7 Millionen US-Dollar,aber er investierte es in seine Gesellschaft (Zeugen Jehovas),
    statt es für sich selbst auszugeben.1916 verstarb er im Zug.Ein sehr enger Freund nahmens Joseph Franklin Rutherford leitete seine
    Gesellschaft die Watchtower Bible And Tract Society weiter.Zeugen Jehovas wurden Anfang des 19.Jahrhunderts unbeliebt und wurden
    zu großen Versuchungen getrieben.

    Warum unbeliebt?
    Wie gesagt wurden Zeugen Jehovas Anfang des 19.Jahrhunderts unbeliebt.
    Warum?Der Grund ist meist Neid und Verfälschung des Rufes (Rufmord).
    Oft werden sie von Menschen in unserer Umgebung verschlechtert und ihr
    Ruf wird damit unabsichtlich verschlechtert.In Wirklichkeit wollen die “Zeugen”
    ihren Mitmenschen helfen,diese schätzen die Hilfe,aber nicht und weisen sie ab.Die
    Zeugen Jehovas wollen die Menschheit retten.

    Was lehren sie?
    In Jesus Zeit und Im Mittelalter und Heute verfälschten/verfälschen (viele) Pastoren und
    Geistige Bibeltexte und
    brachten/bringen den Menschen falsches bei,wie die Dreieinigkeit .
    Davon wird in der Bibel nichts erwähnt.Außerdem haben die Geistlichen auch
    Gottes Namen durch Titel,wie “Herr”,”Gott” und anderen hohen Titeln.Der echte Name der von
    anderen Religionen anonymiesiert wurde heißt “Jehova”,deshalb auch “Zeugen Jehovas”,aber
    das Hauptziel der Zeugen Jehovas ist es die Gute Botschaft zu verbreiten und diese ist…

    Die Gute Botschaft
    …die Schlacht von Harmagedon.Vor der Schlacht werden,aber alle Religionen von den Vereinigten Nationen,
    der UNO verbietet,aber die Zeugen Jehovas werden während der großen Drangsal (Religionsverbot) weiter predigen.
    Hier geht es nähmlich um Leben und Tod.Harmagedon wird 100 mal schlimmer sein,als der 1. und 2.Weltkrieg.
    (Dies ist nur ein Beispiel!)Es wird wahrscheinlich Feuer aus dem Himmel regnen oder sogar noch schlimmer.
    Nach dem wird es ein Zeitspanne von 1000 Jahren geben in der weiter gepredigt wird an Leute die Zeugen Jehovas nicht
    kennen und danach wird es ein Paradies geben das so schön es das man es nicht vorstellen kann.Dann wird der wahre Frieden kommen.
    Wir werden ewig leben und denoch jung aussehen.
    Jehova Gott,hält das Datum geheim.

    Wie kann man sich retten?
    Dies wollen Zeugen Jehovas ja erzählen,leider werden sie immer wieder abgewiesen.
    Man muss sich an Gottes Maßstäben und dies von ganzen HERZEN machen.

    Was sind Gottes Maßstäbe?
    Auf der offiziellen Website der Zeugen Jehovas (http://watchtower.org) erhalten Sie mehr Informationen.
    Ich möchte nähmlich das Sie noch am Leben bleiben.

    Außerdem eine wichtige Ansage:
    Es dauert nicht mehr lange bis Harmagedon kommen wird,vielleicht morgen,nächsten Monat oder Jahr,aber immernoch bald.
    Wir können uns schon jetzt freuen in diesem System mit falschem Frieden.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.